>

Auf der Zielgeraden in die Sommerferien

Was haben wir für ein langes und prall gefülltes Schuljahr hinter uns. Massenhaft Klassenarbeiten, Tests und Klausuren. Streit, Versöhnung, Konkurrenz, Freundschaften, Aufregung, Freude und Enttäuschung. Kennenlernfahrten, Crossläufe, Ballsportturniere, internationale Klassenfahrten, die Projektwoche und so vieles mehr.

All dies hatte seinen Platz und seine Zeit an den Oberbarnimschulen. So wie, laut Religionslehrer Herrn Gluth, auch in der Bibel alles seine Zeit hat.

Vor allem, dass wird niemand verneinen, ist nun die Zeit der Entschleunigung gekommen. Nach der Zeugnisvergabe, dem traditionellen Aufräumen des Klassenraums (hierbei wurden lange Verschollenes und aufregende Fotos gefunden)  und der Verabschiedung im Klassenverband, ging es in der Sommerhitze für ein letztes Zusammensein auf den Schulhof.

Eine Andacht von Herrn Gluth, eine tolle Gesangsperformance seiner kleinen Tochter Marie und eine Abschiedsrede der Campusschulleiterin Frau Drechsler leiteten die Sommerferien für eine Schulgemeinschaft ein, die auch im nächsten Schuljahr für alles ihre Zeit finden wird. Außer für Langeweile.

P1200431

Bericht und Fotos (2): Till Sbresny

Schulzeitung

observation

Schulerweiterungsbau

Logo SP2

Aktuelle Seite: > > Auf der Zielgeraden in die Sommerferien
Zum Seitenanfang