>

Die letzten 14 Tage der 10-1 an der OBS

Irgendwann heißt es Abschiedsnehmen und die Segel werden neu gesetzt, so auch in der 10 – 1 der Oberschule. Aber vorher gab es viel vorzubereiten, zu feiern und Zeit sich davon zu erholen.

Beginnen wir mit der traditionellen Projektwoche der 10. Klassen an den Oberbarnimoberschulen welche die Schüler jedes Jahr selbst mitgestalten. Als Oberthema stand 2022 „Wir halten zusammen und packen an“ Dieses Jahr wurden Taschen selbst gestaltet und bedruckt. Weiterhin bereitete die 10-1 ihren Abschlussball vor.  Ein Quiz, eine Fotoshow, eine Kunstgalerie und die Wahl zur Ballkönigin und Ballkönig wurden vorbereitet. Am Mittwoch standen die Betreuung der polnischen Gäste im Vordergrund. Nebenbei organisierte die Klasse einen Kuchenbasar. Und damit der Spaß nicht zu kurz kommt, kam die Klasse jeden Tag anders verkleidet in die Schule.

Der Höhepunkt der gemeinsam organisierte Abschlussball der 10-1, der Eltern und Lehrern krönte am Samstag die Woche. Jetzt stehen die Ballkönigin Marie und der Ballkönig Kilian fest. Die Beiden tanzten sich in die Herzen der Eltern, Mitschüler und Lehrer. Das Quiz „Insider der Klasse“ kam bei den Eltern sehr gut an, zwei Familien überraschten mit 15 von 18 Punkten Insiderwissen. Die Rede der Klassenlehrerin überzeugte jetzt den Letzten, dass diese Klasse einzigartig ist. Auch die Klassensprecherin kam zu Wort und rührte Frau Gutzeit-Lippold zu Tränen und das Abschiedsgeschenk der Klasse haute sie vom Hocker. Ein gelungener Abend der im Gedächtnis bei allen bleiben wird.

Am Montag ging es aufregend weiter. Nach der spannenden, heißen und langen Fahrt mit dem 9 Euro-Ticket nach Goslar, ist jetzt jeder aus der Klasse fit mit dem Interrailticket durch Europa zu fahren. In 3 Tagen wurde fast alles besichtigt, was Goslar hergab. Beginnend mit einer Wanderung zur Herberge über Stadtführung mit der Bimmelbahn, Tagesexkursion zum Boxberg, Besichtigung der Kaiserpfalz, Führung unter Tage (Weltkulturerbe Rammelsberg) bis hin ins Schwimmbad, immer Aktion. Highlight waren die sportlichen Aktivitäten auf dem Boxberg. Zipline hieß das Schlagwort, hier konnten sich die Schüler durch eine Seilverbindung zwischen zwei unterschiedlich hoch gelegenen Punkten zur Überquerung an einen Karabinerhaken hängen und los ging die Fahrt. Einige waren danach so überwältigt und strahlten vor Glück. Aber auch die Sommerrodelbahn und die Abfahrt mit Boxbergcarts oder mit der Kabinenbahn sorgte für viel Freude im Harz. An den Abenden bot die Herberge „Harzlogde“ gute Möglichkeiten zum Entspannen oder zum Chillen, wie es doch in der Jugendsprache heißt und so einer nahm sogar die abendliche Wanderung zum Lebensmittelgeschäft von 1,5 km (eine Strecke) gerne in Kauf.

So aber nun wirklich Leinen los, Segel setzen in Richtung Abitur, Ausbildung oder ins soziale Jahr. Die Klasse 10- 1 wünscht allen eine schöne Ferienzeit und dankt für bereichernden 4 Jahre an der Oberschule. 

Bericht und Fotos (9): Manja Gutzeit-Lippold

Schulzeitung

observation

Schulerweiterungsbau

Logo SP2

Aktuelle Seite: > > Die letzten 14 Tage der 10-1 an der OBS
Zum Seitenanfang