>

Die Oberbarnimschulen überreichen die Abiturzeugnisse

 

Was liegt für eine Zeit hinter uns! Immer wieder Distanzunterricht, Infektionswellen, Sonderverordnungen und Maskenpflicht. Inmitten einer globalen Pandemie beschritten 29 unserer Schülerinnen und Schüler ihren Weg zum Abitur, welcher nun ein erfolgreiches Ende gefunden hat.

Am Vormittag des 22.06.2021 versammelten sich die Abschlussjahrgänge des Beruflichen Gymnasiums (Abitur nach Klasse 13) und der evangelischen Jugendakademie (Abitur nach Klasse 12) auf dem begrünten Schulhof der Oberbarnimschulen. Sie alle haben in den vergangenen Wochen ihre Abschlussprüfungen erfolgreich absolviert und können auf die Aussage „Also ich hab‘ mein Abi.“ nun antworten: „Ich auch!“. Nur das Zeugnis dazu fehlte noch.

Eröffnet wurde die Abschlusszeremonie von dem Tutor des Beruflichen Gymnasiums Marco Skale-Flöther. Der Musik- und Pädagogiklehrer performte das Lied „Neuanfang“ von Clueso und beglückwünschte seinen Jahrgang in kurzen und prägnanten Worten zu den erbrachten Leistungen. Er lobte die Hilfsbereitschaft und den Zusammenhalt der Abiturienten als herausragende Merkmale.

Campusschulleiterin Annett Drechsler würdigte das Durchhaltevermögen der Abiturienten und ihren Verzicht auf viele Dinge, die vor der Corona-Pandemie selbstverständlich waren. Auch zeigte sie Verständnis für die Zukunftssorgen der „Generation Corona“, die eine besondere Krise erlebt, wie sie die Menschheit in dieser Art lange Zeit nicht mehr gekannt hat.

Die Tutorin für die Abiturienten der evangelischen Jugendakademie, Katrin Welke, richtete persönliche Worte an jeden ihrer Schülerinnen und Schüler und zeigte dabei einen beeindruckenden Blick für Feinheiten und liebenswürdige Charaktereigenschaften.

Schulsprecher Nick Müller hielt zum Schluss eine geschliffene und humorvolle Abschlussrede, die uns alle beeindruckte. Wir sind sehr gespannt, was aus diesem jungen Mann, der von der Schulleitung für seine Unterstützung der Schule in den vergangenen Jahren viel Lob erhielt, einmal wird.

Die Überreichung der Abiturzeugnisse, die nicht immer ohne Tränen stattfand, stellte den Abschluss der Veranstaltung dar. Unsere 29 Abiturienten haben Leistungen erzielt, die im Schnitt die Note 2,3 ergeben. Linda Göbel erzielte als Jahrgangsbeste ein grandioses Abitur mit der Note 1,0. Selbst erfahrene Lehrer zeigten sich von dieser sehr seltenen Leistung schwer beeindruckt.

Im Sinne des von Marco Skale-Flöther gesungenen Liedtextes „Ich kann den Wind nicht ändern, nur die Segel drehen.“, wünschen wir unseren Abiturienten eine sichere Navigation durch die aktuell stürmischen Zeiten. Wir hoffen, dass der Gegenwind irgendwann zu Rückenwind wird, und dass die Lehren, die die „Generation Corona“ aus der Pandemie zieht, sie stärken und wachsen lassen wird.



Fotos: Elke Müller Fotozeiten, Till Sbresny

Schulzeitung

observation

Schulerweiterungsbau

Logo SP2

Aktuelle Seite: > > Die Oberbarnimschulen überreichen die Abiturzeugnisse
Zum Seitenanfang